Gordki bei der deutschen Sportabzeichen Tour 2016

Gorodki-Mitmachangebot in Kiel-SchilkseeEin Ziel-Wurf steht nicht im offiziellen Programm der Deutschen Sportabzeichen.

Doch am 15. Juli beim Zwischenstopp der Sportabzeichen-Tour 2016 auf dem Strand am Olympiazentrum Kiel-Schilksee konnten sich die Beteiligten neben dem Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination auch in der Treffsicherheit testen lassen. Das Wurfspiel Gorodki stand als ein Mitmachangebot hier im Rahmenprogramm.

Über 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 6 bis 80 Jahren stellten sich der sportlichen Herausforderung und haben Sportabzeichen-Prüfungen abgelegt. Neben den Schulklassen waren hier ganze Familien sowie Sportvereine und Freizeitsportler beteiligt.

„Mit unserem Mitmachangebot im Beach-Gorodki möchten wir gerne die Sportabzeichen-Tour bei ihrer Zwischenstation in Schleswig-Holstein auch interkulturell bereichern. Ein altes Wurfspiel, das seine Wurzeln in Russland hat aber nun immer mehr Freunde in Deutschland findet haben wir so modifiziert, dass es optimal auf Sand gespielt werden kann. Wir werden uns sehr freuen, wenn es sich aufDie Weßrussen haben die deutschen Sportabzeichenprüfungen abgelegt unseren Stränden als ein neues interkulturelles Angebot etablieren wird“, so Roman Wagner vom Programm „Integration durch Sport“ beim LSV Schleswig-Holstein, der mit Unterstützern aus Baden-Württemberg und Gorodki-Experten aus Weißrussland das Gorodkiangebot organisierte.

Die weißrussischen Gorodki-Spielerinnen und -Spieler haben den Interessenten die Wurftechnik vorgeführt und zum Mitmachen animiert. Von der tollen Stimmung der Sportabzeichen Aktion wurden sie begeistert und ohne lange nachzudenken hat das gesamte Team auch selbst die deutschen Sportabzeichen erworben. „Es hat uns riesen Spaß gemacht, mit hunderten Leuten sich auf sportliche Leistungsfähigkeit prüfen zu lassen“, teilte der 60-jährige Leonid aus Shodino/Weißrussland seine Begeisterung mit. Neben ihm konnten sich sechs weitere Gorodkispielerinnen und -spieler auf die Sportabzeichen freuen. Unter ihnen auch der elfjährige Artjom, der seit zwei Jahren Gorodkisport macht und zum ersten Mal in Deutschland war.

Nach der Gorodki-Aktion bei der Sportabzeichen-Tour in Kiel-Schilksee beteiligten sich die weißrussischen Gäste  in den nächsten zwei Tagen auch am ersten Beach-Gorodkiturnier Baltic-Cup 2016 am Falkensteiner Strand.