Studenten fanden Gorodki cool

Jedes Jahr kommen Studentinnen und Studenten aus den Karlsruher Partnerstädten nach Karlsruhe, um ein Praktikum zu absolvieren. Einen Tag der diesjährigen Begegnung in Karlsruhe werden Studierende ganz bestimmt lange in der Erinnerung behalten.
Am 18. August 2015 kamen 23 Praktikanten/innen auf eine Einladung vom Schul-und Sportamt Karlsruhe und dem FV Grünwinkel auf die Gorodki-Anlage in Karlsruhe Oberreut, um ein neues Spiel kennen und spielen zu lernen. Keiner von den jungen Leuten hatte das Gorodkispiel bisher weder probiert noch gesehen. Somit waren sie alle gleich neugierig und gespannt auf diese Einladung.
Nach einer kurzen Einführung und Präsentation durch Vereinstrainer und Spieler/innen konnten alle das Wurfspiel ausprobieren und bekamen persönliche Anleitung und Tipps von den Gorodki Spielerinnen aus dem Verein.
Bereits nach einer kurzen Trainingseinheit wollten die Meisten gleich ein Turnier spielen und haben sich in vier Mannschaften aufgeteilt. Jeder Mannschaft hat sich einen Namen ausgedacht und einen Vereinsspieler bzw. Spielerin des VF Grünwinkel an die Seite gestellt bekommen, die als Trainer und Leiter agierten.
Schnell war es klar, dass das Gorodki unter Wettkampfbedingungen eine deutlich höhere Anforderungen an die Spieler stellt, als es bei einem ersten Eindruck erscheint.
Zu großer Enttäuschung der Spielern  wollten die Wurfstöcke zuerst überhaupt nicht die Spielfiguren treffen. Ärger, Frustration, Fassungslosigkeit kamen schnell zum Ausdruck. Nur die „Trainer“ blieben ruhig und vermittelten einfache Elemente der Wurftechnik, die die Treffquote schnell verbessern konnten an ihre Mitspieler/innen. Nach weiteren Wurfversuchen kamen dann die ersten motivierenden Erfolge. Ein spannender Kopf an Kopf Rennen mit viel Emotionen und allem was zu einem Sportkampf dazu gehört folgte. Nach einer Stunde  standen auch die Sieger fest. Die Mannschaftsplätze wurden wie folgt geteilt: 1. Platz die Mannschaft  “Wladiwostok“, den 2. -„Grüne Beer“, den 3. -  „Ninja Tuertles“ und den 4. Platz  - Mannschaft  „Maulwurf“. Als Gewinner in der Nominierung: „Bester Einzelspieler“ wurde Gaёtan Hugueny  aus Renaison (Frankreich) mit einem Gorodkibuch, einem Lehrfilm  sowie einem lauten Applaus ausgezeichnet. Alle Teilnehmer des Turniers bekamen unbefristete Einladung zum Gorodki-Training auf der Wolfgang-Burger-Gorodki-Anlage in Karlsruhe. Gewonnen haben aber allemal alle. Vor allem Freude, Spaß und viele neue Eindrucke. Anschließend diskutierten alle Beteiligten zusammen über das Gorodkispiel, verschiedene Erfahrungen und Ideen. Die Karlsruhe Gorodki-Experten erzählten über die Entwicklung des Gorodkisports in Karlsruhe und Deutschland, zeigten verschiedene Spielgeräte und stellten ihren Verein vor.
Nun sind alle Praktikanten aus Karlsruhe in die Heimatstädte abgereist. Einige Ihre Eindrucke sind dennoch den Vereinsspielern in Erinnerung geblieben.
Hier ist eine kleine Auswahl davon:
- Gaёtan Hugueny aus Frankreich nennte Gorodki „sozial und lustig“… und „wird Freuden in Frankreich darüber erzählen“.
- Für Alina Sauer aus Nürnberg war das Spiel „absolute Neuheit und Überraschung“.
- Graham Wooduart aus Nottingham: „Ein Spiel das schwieriger ist als es aussieht“…“sie weißt, dass es manchmal schwierig, Leute zu überzeugen etwas anderes als Fußball zu spielen…“ Sie will aber „ein Gorodkiturnier unter Freunden organisieren“.
- Kassia aus Lublin bezeichnete GORODKI als „das Beste Spiel der Welt“…“eine neue interessante Alternative für Jugendliche“  und wird “zuhause dafür Werbung machen“.
- Marquet Romane (Nancy) will mit dem Spiel ihre „Geschwister begeistern“.
- Sarah Doll (Halle) „möchte gerne weiter(!) trainieren“ und wünscht sich „…GORODKI als Unisport“…
- Walentina Balachowa aus Krasnodar wird zu Hause „ mit Freunden sprechen und die Grondki-Anlage in Krasnodar aufsuchen. Spasibo“.
- Robert Eysenck aus Bonn hat „am Turnier viel gelernt und wird das Spiel anderen erklären.“
- Violetta Maura (Temeswar) teilte mit: „Ich spielte es hier zum erste mal. Ich finde, es ist ein super Spiel, jeder Mensch muss das ausprobieren. Es war ein wunderschöner Tag bei euch in Karlsruhe! Ich wünsch mir gerne das Gorodki für meine Stadt. Dort würde ich es gerne Trainieren… Dankeschön!

Zusammengefast fanden die Studenten aus verschiedenen Städten der Welt das Gorodkispiel "einfach cool"!