Drittes Familienturnier in Karlsruhe findet großes Interesse

Zum dritten Gorodki-Familienturnier am 20. September 2014 trafen sich 24 Familienteams auf dem Gorodki-Stadion in Karlsruhe Oberreut. Der Karlsruher Verein FV Grünwinkel hat zusammen mit dem Programm „Integration durch Sport“ beim Landessportverband Baden-Württemberg e. V. und der Stadt Karlsruhe mehrere Vereine aus Baden-Württemberg dazu eingeladen, einen Saisonabschluss mit Wettkampf und Schnupperangeboten der Sportart Gorodki zu feiern. „Unser Familienturnier wird langsam zu einer guten Tradition und findet immer mehr Freunde“, - begrüßte Edwin Feser vom FV Grünwinkel, der mit seinem Team aus der Gorodkiabteilung die Veranstaltung organisierte, alle Anwesende. „Vor drei Jahren haben wir dieses Turnier als einen Versuch konzipiert, Gorodki als ein familienfreundliches Spiel zu gestalten. Gorodki kann von Jung und Alt gespielt werden. Das wussten wir alle, aber in Familienmannschaften wurde es bis dahin noch nie gespielt. Diesen Versuch können wir heute als einen Erfolg bezeichnen“, so Feser, der sich über zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer freute.
Neben den steigenden Besucherzahlen bei schönem Wetter konnte man auch eine entspannte Atmosphäre und gute Organisation feststellen.
Eine tatkräftige Unterstützung haben die Gastgeber von Spielerinnen und Spielern aus Schwäbisch Gmünd und Reutlingen bekommen. „Eine gegenseitige Unterstützung bei der Durchführung von Turnieren wird bereits seit einiger Zeit praktiziert und funktioniert immer besser“, stellte Waldemar Gergenreder von FV Grünwinkel fest. Im Rahmen des Turniers wurden an dem Tag auch finnische Kyykka und das schwedische Spiel Kubb gespielt. Auch hier konnten sich Familien-Teams in Geschick und Treffgenauigkeit untereinander messen.
Zum ersten Mal wurde hier auch das französische Boule vorgestellt. Gorodki-Spielerinnen und Spieler aus Friedrichshafen haben dies auf Eigeninitiative organisiert und präsentiert. Das Boule-Spiel haben sie in ihrem Verein - Boule-Club Friedrichshafen kennen und spielen gelernt. Der Verein hat die Gorodki Gruppe 2013 aufgenommen und unterstützt ihre nachhaltige Integration in den Verein. Der Aufbau einer festen Gorodki-Anlage ist dort bereits in der Planung.
Turniersieger in Karlsruhe wurden die Lokalmatadoren Anna und Reimund Scheifel, die Ende August auch an der Gorodki-Weltmeisterschaft teilgenommen haben. Als zweite Sieger wurde Familie Dieser von SG Reutlingen gefeiert, gefolgt von Waldemar und Andreas Gergenreder vom FV Grünwinkel.