Spielinstrumente 

Das Bit ist der Wurfstock, mit dem die GORODKI ("Städtchen") vom Platz heraus geschlagen werden.

Als Bits können runde Stöcke aus verschiedenen Materialien benutzt werden. Die Länge ist auf maximal 100 cm begrenzt. Durchmesser und Gewicht sind beliebig wählbar.

Ein in Russland weit verbreitete Bauart von Bits ist die Verbindung von kurzen Holzteilen durch Metallhülsen. Diese Bauweise verringert die Steifigkeit eines Bits und macht ihn so flexibler als einen Stab aus einem Holzstück. Die Wucht beim Aufprall auf der Spielfläche wird durch diese Bauart gedämpft und ermöglicht so eine relativ flache Landung des Bits. Diese in Russland gebräuchliche Bits haben Durchmesser von 40 bis 60 mm und ein Gewicht von bis zu 6 Kg und gilt als klassische Wariante.


Das klasisische Bit

In Deutschland wurden in den vergangenen Jahren verschiedene Kunststoffe für die Herstellung der Bits benutzt. Die Bits, die aus Kunststoff entwickelt wurden, haben einen Durchmesser von 30 bis 40 mm und sind mit einem Gewicht von bis zu zwei Kilogramm wesentlich leichter als die klassische russische Variante. Das GORODKI Spiel mit den leichten Kunststoffbits wird als Eurogorodki bezeichnet.



Das (Kunststoff) Euro-Bit

GORODKI ("Städtchen") sind fünf Holzklötze, die zu Spielfiguren auf dem Spielplatz aufgebaut werden. Diese gilt es mit dem Wurfstock aus dem Platz heraus zu schlagen. Beim Aufbau der Gorodki-Figuren kommen 200 mm lange Holzklötze mit einem Durchmesser von 45 mm zum Einsatz. Die Gorodki haben entweder einen runden, acht- oder viereckigen Querschnitt (siehe Abbildung).